Orange Tour – Mittelstufe

UNDERCOVER STAR

by Robin Kingsland
directed by Robin Kingsland
Music by Léo Elso

9. und 10. Schulstufe bzw. sprachlich fortgeschrittene SchülerInnen der 8. Schulstufe sowie Berufsschulen

DOWNLOAD Textheft PDFDOWNLOAD Textheft Word DOC
DOWNLOAD Worksheet PDF

 

facebook

Cast / Fotos

 

Dauer: ca. 60 Min.

Preis: EUR 8,00
(inkl. USt und Textheft à € 0,50) pro Schüler/in

JETZT ANMELDEN!

 

Diese neue Komödie mit Musik greift die Verwechslungsthematik des bekannten englischen Abenteuerromans „Der Gefangene von Zenda“ auf, wobei hier nicht ein Doppelgänger für einen König gesucht wird, sondern für ein Popsternchen mit Starallüren!

Hannah Grainger, eine Fashion Design-Studentin, wird in einem Shopping Centre von zwei Unbekannten angesprochen und, unter einem Vorwand, zu einem Interview gebeten. Bald stellt sich heraus, dass die beiden, Carole and Darrell, für den Popstar Ivy Rose arbeiten. Mit Hilfe einer Gesichtserkennungssoftware haben sie Hannah als perfektes Double für Ivy Rose im Internet ermittelt. Die Sängerin muss für eine Woche untertauchen, hat jedoch einige Red Carpet Termine, deren Absage zu unangenehmen Fragen seitens der Klatschblätter führen würde. Hannah kann dem lukrativen Angebot nicht widerstehen.
Besagte Ivy Rose ist im Unterschied zu ihrer Doppelgängerin unerträglich egozentrisch, launisch und rücksichtslos. Der wahre Grund für ihr geplantes Untertauchen sind besorgniserregende Schreiben eines Stalkers – ihr Double soll zum Lockvogel werden. Darrell hat bei diesem Plan offensichtlich moralische Bedenken, doch Ivy, der Star, duldet keinen Widerspruch.
Hannah wird nun auf Ivy Rose umgestylt und in ihrer Rolle trainiert, was eine größere Herausforderung als erwartet darstellt. Trotz weicher Knie übersteht sie den ersten Red Carpet Event, eine Filmpremiere, bestens. Bei der Eröffnung eines schicken Clubs kommt es jedoch zu einem unerwarteten Zwischenfall: der Boyband-Sänger Breen Calvin, mit dem Ivy offenbar eine heimliche Affäre hat, schafft es, die verblüffte Hannah aus dem vollen Club zu locken und in ein kleines Restaurant zu entführen. Nun muss Hannah bluffen, was ihr umso schwerer fällt, da sie für ihr Gegenüber schwärmt. Eine Unvorsichtigkeit des Doubles lässt Breen glauben, Ivy hätte sich mit ihm verlobt und er verkündet dies sofort freudig aller Welt.

In ihrem Versteck tobt Ivy; sie hatte sich nämlich in Kürze von Breen trennen wollen! Hannah soll nun bei einer Pressekonferenz zu dieser Verlobung Stellung nehmen und diese als Missverständnis darstellen. Die Pressekonferenz wird zum Erfolg, vor allem weil Hannah auf die Anschuldigung eines Journalisten, man munkle Ivy Rose hätte keine brauchbare eigene Stimme, spontan a capella singt.
An ihrem letzten Abend beichtet Darrell Hannah die Bedrohung durch den unbekannten Stalker. Kaum hat er ihr Hotelzimmer verlassen, taucht der Stalker – in Wirklichkeit eine Stalkerin – hinter dem Vorhang auf. Bald wird klar warum Ivy in diesem Fall unter allen Umständen jegliche Publicity vermeiden wollte. Der Hit, der für den Grammy nominiert ist, stammte von dieser jungen, noch unbekannten Songwriterin, die seither erfolglos auf ihre Autorenrechte pocht.
Hannah zögert nicht lange und präsentiert der Presse am nächsten Morgen die Künstlerin hinter ihrem Grammy-Hit. Zugleich kündigt sie die Einrichtung eines Ivy-Rose-Fonds für junge Songwriter an. Der erwartungsgemäß tobenden Ivy bleibt nichts anderes übrig, als sich in ihr neues, „sauberes“ Image zu fügen, um jeglichen Skandal zu vermeiden. Hannah kehrt erleichtert in ihr altes Leben zurück.