Orange Tour – Mittelstufe

Popular

by Philip Dart based on Jane Austen’s “Emma”

9. und 10. Schulstufe bzw. sprachlich fortgeschrittene SchülerInnen der 8. Schulstufe sowie Berufsschulen

DOWNLOAD Textheft PDFDOWNLOAD Textheft Word DOC
DOWNLOAD Worksheet PDF

facebook

Cast / Fotos

 

Dauer: ca. 55 Min.

Preis: EUR 7,50
(inkl. 10% USt und Textheft à € 0,50) pro Schüler/in

JETZT ANMELDEN!

 

Philip Darts moderne “Emma” Version spielt an einem Musical College in London und punktet mit viel Humor und Musik.

Emma Woodhouse, 17 Jahre jung, talentiert, beliebt und ehrgeizig, konzentriert sich ganz und gar auf ihre Musicalausbildung in Hollyhills. Die Romantikerin in ihr kommt allein anderen zu Gute, wenn sie ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem “Verkuppeln” nachgeht. Sie und ihre beste Freundin Amy beginnen nunmehr ihr zweites Jahr und sind gerade eifrig damit beschäftigt, die Neuzugänge zu kommentieren, als Emma verkündet, sie werde die Unbeholfenste der Neuen unter ihre Fittiche nehmen. Besagte Harriet soll ihr “Projekt” im neuen Semester werden – weiß aber noch nichts von ihrem Glück. Als Krönung des geplanten “Make-over” will Emma Harriet dann mit Elton, der eigentlich hinter ihr selbst her ist, verkuppeln. Jacob, ein alter Freund der Woodhouses, der selbst im Abschlussjahr in Hollyhills ist, hält wenig von Emmas ständigen Einmischungen und spart auch selten mit Kritik. Wie einen älteren Bruder hat Emma ihn zwar ganz gerne, aber seine gut gemeinten Ratschläge nerven sie meist nur.

Emma schreitet kurz darauf zur Tat, freundet sich mit der überraschten Harriet an und erteilt ihr alsbald Ratschläge mit welchen Schülern sie sich besser nicht sehen lassen sollte. Zu dieser Gruppe gehört leider auch Marty, den Harriet eigentlich sofort ins Herz geschlossen hatte. Emmas Plan ist es, Elton mit Harriet als Gesangsduo zusammenzuspannen. Sie gibt vor, mit Elton singen zu wollen, bestellt jedoch insgeheim Harriet zur ersten gemeinsamen Probe und täuscht daraufhin Halsschmerzen vor. Dem wenig begeisterten Elton bleibt keine andere Wahl als mit Harriet Vorlieb zu nehmen. Um die Sache ein wenig zu beschleunigen, redet Emma der naiven Harriet auch noch ein, dass Elton eindeutig auf sie stehe.

Auf einer Party trifft Emma zum ersten Mal einen Burschen, der sie nachdrücklich beeindruckt. Frankie, ein Hollyhills Abgänger, feiert bereits Erfolge am West End, und lädt sie spontan zu seinem Musical ein. Im Taxi auf dem Nachhauseweg versucht Elton plump sich an Emma heranzumachen; leider hat er ihre Bemühungen ihn mit Harriet zu verkuppeln, als verkapptes Interesse ihrerseits interpretiert. Ihre Abweisung lässt Elton schnell sein wahres Gesicht zeigen. Schockiert distanziert sich Emma von ihm, was zur Folge hat, dass er Harriet bei der Präsentation mitten in der Darbietung des Duetts einfach stehen lässt. Jacob eilt, ganz Gentleman, zu ihrer Rettung.

Mit Frankie wiederum entwickelt sich schnell eine enge Freundschaft, doch wundert Emma sich, warum er ihr so gar keine Avancen macht. Sie muss wohl auch dies selbst in die Hand nehmen und so arrangiert sie einen romantischen Videoabend bei sich zu Hause. Spätestens Frankies Filmvorschläge hätten sie stutzig machen müssen, wenn nicht schon zuvor sein extrem gepflegtes Äußeres, seine Leidenschaft fürs Shoppen und seine Begeisterung für Inneneinrichtung… – Kurz: Frankie ist bereits liiert, und zwar mit einem Mann. Emma fühlt sich ob ihrer eigenen Blindheit und ihrer unreifen Einmischung in das Leben anderer lächerlich. Aber letztlich ist es Harriet, ihre “Schülerin”, die ihr die eigenen wahren Gefühle vor Augen führt. Denn erst als Harriet erzählt, sie sei nun in Jacob verliebt, begreift Emma endlich, was sie für ihn, Jacob, empfindet.